Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie

Einfache Wirbelsäulennavigation

Mit der Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie kann die Genauigkeit beim Einsetzen von Pedikelschrauben erhöht und die Strahlenbelastung stark reduziert werden.

Brainlab Navigationssoftware für bildgestützte Wirbelsäulenchirurgie
Spinale Navigation an der Halswirbelsäule zum Einsetzen der C1-C2-Schrauben, unter Verwendung von CT-Scans

ERHÖHTE GENAUIGKEIT

Die Brainlab Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie ist eine bildgestützte, offene Navigationsplattform, mit der Schrauben im Vergleich zu konventionellen Operationsmethoden präziser eingesetzt werden können¹. Die Navigation von Implantaten und Instrumenten ist in 2D-Bildern, 3D-Scans, MR- oder CT-Datensätzen in jeder OP-Phase möglich – von der Inzisionsplanung bis hin zum Einsetzen des Implantats.

  • Genaue Planung von Inzisionen und Trajektorien mit allen Instrumenten
  • Sicheres Einsetzen von Implantaten, insbesondere in anatomisch kritischen Bereichen
  • Orientierungshilfe für posteriore Inzisionen und minimal-invasives Einsetzen von Implantaten
Spinale Navigation an der Lendenwirbelsäule zum Einsetzen von Pedikelschrauben, unter Verwendung von Röntgenbildern

NIEDRIGERE STRAHLENBELASTUNG

Mit der Brainlab Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie kann die Strahlenbelastung für Patienten und OP-Teams reduziert werden². Durch die Visualisierung der Instrumente in Echtzeit können Hautinzisionen und Trajektorien mit allen Instrumenten auf der Hautoberfläche geplant werden, wie z. B. bei minimal-invasiven Routine-Eingriffen an der Lendenwirbelsäule.

  • Niedrigere Strahlenbelastung für Patienten und OP-Teams
  • Planung von Hautinzisionen und Trajektorien auf der Hautoberfläche
  • Echtzeit-Visualisierung der Instrumente in 2D-Bildern, 3D-Scans, MR- oder CT-Scans
Computergestützte Chirurgie zur Tumorresektion an der Brustwirbelsäule

VERSCHIEDENE BEHANDLUNGSINDIKATIONEN

Das Behandlungsspektrum der Brainlab Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie reicht von Eingriffen an der Hals-, oberen Brust- und Rückenwirbelsäule, bis hin zu Routine-OPs an der unteren Lendenwirbelsäule sowie bei schweren Deformierungen, Tumorbehandlungen und chirurgischen Planungen. Es können sowohl prä- als auch intraoperative Bilder für die Navigation registriert werden.

  • Einsetzen von C1-C2- und Pedikelschrauben in jedem Wirbelsäulenbereich
  • Unterstützung bei der Korrektur schwerer Deformierungen und in der Tumorchirurgie
  • Chirurgische Planung mit Navigationssoftware
Navigationsbereite Instrumente für die Wirbelsäulennavigation von Brainlab werden beim Einsetzen von Pedikelschrauben, bei Tumorresektionen und Skoliose-Behandlungen verwendet

INTELLIGENTE INTEGRATION VON INSTRUMENTEN

Zusätzlich zum eigenen Instrumentenportfolio bietet Brainlab auch in Kooperation mit ausgewählten Drittherstellern, wie DePuy Synthes, Ulrich Medical und Aesculap, navigationsbereite, integrierte Instrumente für reibungslose Arbeitsabläufe an. Durch das offene Plattform-Prinzip der Brainlab Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie können darüber hinaus geeignete Dritthersteller-Instrumente mithilfe von universellen Adapterklemmen manuell für die Navigation kalibriert werden.

  • Keine Änderung der klinischen Standardabläufe
  • Navigation von maximal acht Instrumenten gleichzeitig
  • Visualisierung von vorkalibrierten Instrumenten in 3D-Geometrie
  • Integration anderer geeigneter Instrumente mit universellen Adapterklemmen

1

Richter et. al., Cervical pedicle screws: conventional versus computer-assisted placement of cannulated screws.
Spine (PhilaPa 1976). 2005 Oct 15;30(20):2280-7

2

Gebhard et al., Does computer assisted spine surgery reduce intraoperative radiation doses?
Spine (PhilaPa1976). 2006 Aug 1;31(17)