Navigationssoftware für Knieendoprothetik

SOFTWAREGESTÜTZTE KNIEOPERATIONEN

Forschungsberichte zeigen, dass mit der chirurgischen Navigation die Ausrichtung optimiert¹, die Revisionsrate reduziert² und funktionelle Ergebnisse verbessert werden können³.

Video abspielen

Softwaregestützte Knieendoprothetik mit der Navigationssoftware von Brainlab
Navigationssoftware KNEE3

KNEE3

Patienten erwarten von einem Knieersatz, dass er sich so natürlich wie möglich anfühlt. Eine genaue Ausrichtung und individuelles Weichteilmanagement sind bei der totalen Knieendoprothese daher unerlässlich. KNEE3 ist eine intelligente, bilderlose Navigationssoftware von Brainlab, mit der sich die komplexe Interaktion zwischen 3D-Kinematik, Gelenkstabilität und Implantat-Ausrichtung visualisieren und zusammenfassen lässt. KNEE3 wurde zur nahtlosen Integration in die jeweilige Operationstechnik eines Chirurgen, zur schnellen Ermittlung der Schneidblockposition und zur Vereinfachung des Weichteilmanagements entwickelt.

  • Visualisierung wichtiger Informationen zur Analyse und Überprüfung des voraussichtlichen klinischen Ergebnisses, noch bevor Resektionen am Knochen vorgenommen werden
  • Automatische Verfolgung chirurgischer Arbeitsschritte, ohne dass der Monitor während der OP berührt werden muss
  • Flexible Funktionen zur inzisionsfreien Resektionsmessung bis hin zur Gelenkspaltangleichung
  • Anzeige von Röntgenbildern und Planvorlagen während der Navigation
Gelenkstabilitätsgraph in der Knie-Navigationssoftware von Brainlab

„Balance in Motion“

Der Gelenkstabilitätsgraph bietet neue Techniken zur Bewertung der Gelenkstabilität sowie zur Gelenkspaltangleichung bei der totalen Knieendoprothese. Basierend auf der maximalen Kniegelenkmobilität und 3D-Implantatgeometrien berechnet KNEE3 kontinuierlich die resultierenden Gelenkspalten. Mit dem Gelenkstabilitätsgraphen können Fehlausrichtungen, Instabilitäten, Kontrakturen und Verengungen auf einen Blick erkannt werden. Der Chirurg erhält somit beim Positionieren der Schneidblöcke und bereits vor der jeweiligen Resektion eine Vorschau des Resektionsergebnisses und kann die resultierende Gelenkstabilität kontrollieren.

  • Charakterisierung des Knie-Krankheitsbilds und Vorausberechnung des finalen Resektionsergebnisses
  • Anzeige der Gelenkspalte während des gesamten Bewegungsablaufs, basierend auf der Schneidblockposition und 3D-Implantatgeometrien
  • Erkennung von Midflexion-Instabilitäten
  • Unterstützt die Entscheidungsfindung hinsichtlich der bestmöglichen Behandlung
KNEE3 Express

Inzisionsfreie Ausrichtungsverifizierung

KNEE3 bietet zwei Optionen für die inzisionsfreie Navigation in der Knieendoprothetik. Der einstellbare Schneidblock von Brainlab ermöglicht die Live-Navigation der distalen Femurresektion, ohne zusätzliches Einsetzen von Pins. Der Schneidblock wird mit einer benutzerfreundlichen Vorlage am Knochen platziert und verfügt über Drehschalter zur schnellen Einstellung von Flexion/Extension, Varus/Valgus und distaler Resektion, bei gleichzeitiger Anzeige der Live-Ausrichtung auf dem Navigationsbildschirm. Die zweite Option, KNEE3 Express, kann mit konventionellen Instrumenten verwendet werden und ermöglicht die Verifizierung der Schneidblockposition sowie finale Resektionsergebnisse ohne zusätzliche Fixierstifte. Die Registrierung erfolgt sehr schnell in drei Schritten, ohne die OP-Zeiten zu verzögern.

  • Inzisionsfreie Verifizierung der Schneidblockposition und des Resektionsergebnisses
  • Inzisionsfreie Live-Navigation des Femurs mit einstellbarem Schneidblock
  • Kompatibel mit herkömmlichen Instrumenten
  • Minimale Auswirkungen auf chirurgische Eingriffe und OP-Zeiten
  • Software-Anleitung bei Revisionen
ClearLens

Vereinfachtes Tracking

ClearLens™, die neue optische Tracking-Technologie von Brainlab, wird für eine vereinfachte Navigation während der softwaregestützten Chirurgie eingesetzt. ClearLens ist eine innovative Lösung, die eine konsistente Marker-Sichtbarkeit, einen schnelleren Aufbau und eine vereinfachte Sterilisationskasten-Verwaltung ermöglicht. Die ClearLens Tracking-Einheiten sind Einwegartikel und werden steril verpackt, um eine einfache Montage und Reinigung zu ermöglichen.

  • Schnelle und einfache Montage der Komponenten
  • Resistent gegen Schmutz, Blut und andere Flüssigkeiten
  • Okklusionstolerant und abwischbar
Datenanalyse

Patientenberichte und Datenanalysen

Navigationssysteme sammeln detaillierte Daten zur Knieendoprothetik, einschließlich Krankheitsbild, Schnittpositionen und finalem korrigiertem Resektionsergebnis. Die Ansammlung und Präsentation dieser Daten kann die Kommunikation mit den Patienten verbessern und den Grundstein für moderne Forschung legen. Am Ende eines Eingriffs erstellt KNEE3 automatisch Patientenberichte und Falldaten, die mit Quentry synchronisiert werden können, der sicheren, Cloud-basierten Plattform von Brainlab für Bilddatenaustausch, Analyse und interdisziplinäre Zusammenarbeit.

  • Patientenfreundliche Berichte informieren Patienten über deren softwaregestützte chirurgische Eingriffe
  • KNEE3 erstellt automatisch Screenshots und Falldaten, die einfach in Präsentationen und Tabellen importiert werden können
  • Synchronisierung mit Quentry, um Cloud-Zugriff auf alle Screenshots und Metadaten von navigierten Eingriffen zu erhalten

 

 

1

Mason JB, Fehring TK, Estok R, et al. Meta-Analysis of Alignment Outcomes in Computer-Assisted Total Knee Arthroplasty Surgery. J Arthorplasty 2007; 22(8): 1097-1106.

2

De Steiger R, Liu Y-L, Grave SE. Computer navigation for total knee arthroplasty reduces revision rate for patients less than sixty-five years of age. J Bone Joint Surg Am 2015; 8: 635-642.

3

Lehnen K, Giesinger K, Warschkow R, et al. Clinical outcome using a ligament referencing technique in CAS versus conventional technique. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc 2011; 18(19): 887-892.