Mitarbeiter bei Brainlab

Software Engineer

Nadia

Lernen Sie unsere geschätzte Software-Entwicklerin Nadia kennen, die seit 2008 für Brainlab arbeitet.

Nadia_600x340
Wann hast du bei Brainlab angefangen?

Ich habe 2008 als Werkstudentin in der R&D angefangen und schrieb nebenbei meine Diplomarbeit zum Thema Datenerhebung mit Data Mining-Techniken. Im Rahmen dieses Projekts habe ich statistische Logdateien unserer Software-Anwendungen evaluiert, um wichtige Informationen zum Kundenverhalten zu ermitteln.

Wie groß ist dein Team?

Unser Kernteam besteht derzeit aus acht Personen, aber wir arbeiten auch mit Kollegen aus anderen Abteilungen zusammen und unterstützen uns gegenseitig bei unseren Projekten.

An welchem Projekt arbeitest du gerade hauptsächlich?

Ich bin Teil eines der Teams, das gerade die erste webbasierte Software von Brainlab entwickelt. Innerhalb dieses Projekts arbeite ich an der webbasierten Version der Smartbrush-Software-Anwendung. Ich finde es sehr motivierend und spannend, die Basis für eine gut funktionierende Benutzerschnittstelle mit aufzubauen.

Wie sieht ein typischer Tag im Leben eines Software-Entwicklers bei Brainlab aus?

Als Software-Entwickler verbringt man die meiste Zeit mit Bugfixes oder der Implementierung neuer Spezifikationen. Aber natürlich haben wir auch regelmäßige Meetings, bei denen wir uns mit unserem Team oder Kollegen anderer Abteilungen abstimmen.

Welches war dein bisher spannendstes Projekt?

Ich finde das Webprojekt, an dem ich derzeit arbeite, bisher am interessantesten. Das Verwenden neuer Technologien und die Arbeit an einem komplett neuen Projekt sind herausfordernd und spannend zugleich.

Was gefällt dir an deinem Job am besten?

Es ist toll, Software zu entwickeln, die Chirurgen bei ihrer täglichen Arbeit unterstützt.

Mit welchen anderen Abteilungen hast du regelmäßig zu tun?

Ich arbeite eng mit dem Usability-Team zusammen, um dafür zu sorgen, dass die Benutzeroberfläche konsistent und logisch ist.

Was motiviert dich an deiner Arbeit am meisten?

Die tollen Kollegen, die angenehme Arbeitsatmosphäre und die neuen Herausforderungen. Und das leckere Essen in unserem Restaurant natürlich!

Was hast du in deinem letzten Urlaub gemacht?

Ich bin vier Wochen lang durch die USA gereist. Es ist wirklich ein beeindruckendes Land mit vielen interessanten Orten. Ganz besonders hat es mir Kalifornien angetan.