Newsroom

TRAMs für die neuro-onkologische Entscheidungsfindung

7. Februar 2017

NEUE, HOCHAUFLÖSENDE MRT-BASIERTE METHODE

Elements TRAMs (Treatment Response Assessment Maps) unterstützt Ärzte bei der Unterscheidung von Tumorprogression und Behandlungsfolgen, wie z. B. Strahlennekrose. Die neue MRT-basierte Methode verwendet zwei Aufnahmen von T1-gewichteten Standard-MRTs – ein MRT 5 Minuten und ein weiteres 60 bis 105 Minuten nach Verabreichung der Kontrastmittel-Standarddosis. Die erste Serie wird automatisch von der zweiten subtrahiert, um den Unterschied zwischen Kontrastmittelanreicherung und -auswaschung anzuzeigen, was in den TRAMs resultiert. Dadurch wird Elements TRAMs zu einem wichtigen Tool für Neurochirurgen, Radioonkologen und Tumorboards, um zwischen Tumorprogression und den Behandlungsfolgen zu unterscheiden.

In diesem Video  erfahren Sie mehr darüber, wie Ärzte TRAMs für die neuroonkologische Entscheidungsfindung einsetzen.