Pressemitteilungen

Brainlab stellt neue Behandlungstechnologie für multiple Metastasen auf der DEGRO 2015 vor

München, den 23. Juni 2015 – Brainlab präsentiert auf der diesjährigen DEGRO in Hamburg die „Automatic  Brain  Metastases  Planning“-Software, eine neue Behandlungstechnologie für multiple Metastasen, die eine schnelle Planungs- und Bestrahlungslösung mit nur einem einzigen Isozentrum gewährleistet. Die intelligente Steuerung der Beschleuniger-Lamellen ermöglicht damit eine gezielte konformale Bestrahlung mehrerer Metastasen in einer Behandlungseinheit. Dabei können Strahlentherapeuten um jeden einzelnen Tumor eine sehr genau angepasste Dosiskonformität und somit eine optimale Schonung des gesunden Gewebes erreichen.

Die ersten Patienten werden bereits im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) mit der neuen Brainlab Technologie behandelt. „Mit dieser neuen Technologie können wir unseren Patienten eine Behandlungsmethode anbieten, die einzelne Tumore gezielt und lokal mit einer hohen Dosis behandelt. Somit können wir die Gesamtbestrahlung des Gehirns (Whole Brain Radiotherapie), hinauszögern und nur einsetzen, wo sie unbedingt nötig ist“, erläutert Frau Prof. Dr. med. Cordula Petersen, Klinikdirektorin der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie des UKE.

Fachbesucher können mehr über die neue Behandlungstechnologie für multiple Metastasen am Messestand von Brainlab (#S07) erfahren. Brainlab lädt ebenfalls zum Lunch Symposium über weiterentwickelte Techniken der stereotaktischen Radiochirurgie zur Behandlung von multiplen Hirnmetastasen am 26. Juni 2015 ein. Hier wird unter anderem Frau Prof. Dr. Petersen aus dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ihre Erfahrungen teilen.

“Der klinische Einsatz dieser Technologie bedeutet eine maßgebliche Veränderung für Patienten mit mehreren Hirnmetastasen. Die neue Software unterstreicht die Vision von Brainlab zunehmend indikationsspezifische und hochautomatisierte Applikationen anzubieten. Wir arbeiten kontinuierlich – basierend auf unserer 25-jährigen Erfahrung – an verbesserten Konzepten im Bereich der Strahlentherapie, und etliche Innovationen sind noch für die Zukunft geplant“, sagt Stefan Vilsmeier, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Brainlab.

Weitere Informationen über Brainlab Technologie für multiple Metastasen finden Sie unter www.brainlab.com/radiosurgery-products/automatic-brain-mets-planning/

Über Brainlab

Brainlab, mit Hauptsitz in Feldkirchen/München, entwickelt, produziert und vertreibt softwaregestützte Medizintechnik für präzise, minimal-invasive Eingriffe. Mit Brainlab Technologie werden effizientere Behandlungen im Bereich Radiochirurgie sowie in weiteren zahlreichen chirurgischen Fachdisziplinen wie der Neurochirurgie, Orthopädie, Unfallchirurgie,  HNO-, MKG- und Wirbelsäulenchirurgie ermöglicht. Das 1989 gegründete Unternehmen hat bisher mehr als 9.000 Systeme in fast 100 Ländern installiert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.brainlab.com.