Cranial Functional-Workflow

Automatisierte Planung für
den Einsatz steiler Dosisgradienten

Cranial Functional-Workflow

Automatisierte Planung für den Einsatz steiler Dosisgradienten

Planung funktioneller Indikationen mit effektiven Workflows

Der Elements Cranial Functional-Workflow wird zur Behandlungsplanung von Indikationen eingesetzt, die höchste Präzision erfordern, wie Trigeminusneuralgie und essentieller Tremor. Dieser Workflow setzt sich aus mehreren intelligenten Softwareapplikationen zusammen. Die Behandlung und Planung basieren auf konischen Kollimatoren, um steile Dosisgradienten zur Erhaltung der neurologischen Funktion zu gewährleisten.

Vorbereitung für die funktionelle Planung

Alle Schritte der Vorplanung überzeugen durch Automatisierung: Bildfusion, Verzerrungskorrektur, Objektsegmentierung (einschließlich Basalganglien), Fiber Tracking und Trajektorienplanung.

Korrigieren fusionierter Bilder

Elements Distortion Correction korrigiert patientenspezifische Verzerrungen durch eine deformierbare Registrierung, die speziell für den Schädel unter Berücksichtigung der anatomischen Ground Truth entwickelt wurde.

Einzeichnen von 3D-Zielvolumen der Basalganglien

Die einzigartige Brainlab Technologie Anatomical Mapping erstellt automatisch patientenspezifische 3D-Strukturen, inklusive kritischer Strukturen der Basalganglien. Elements Segmentation verwendet ein synthetisches Gewebemodell als Basis, um Hirngewebe zu klassifizieren und Anomalien oder Asymmetrien zu erkennen. Diese gewebebasierte automatische Segmentierung überwindet die Grenzen der herkömmlichen Atlas-Technologie und führt zu hochgradig individualisierten Patientendatensätzen. Das Ergebnis: eine zuverlässige Darstellung relevanter Zielstrukturen und Risikoorgane.

Anreichern von Bilddaten mit Fibertracking

Durch die Verarbeitung von patientenspezifischen Diffusionsbildgebungsdaten mit Elements Fibertracking können anatomische Bilddaten mit Detailinformationen über die weiße Substanz ergänzt werden. Die Applikation verarbeitet und visualisiert Daten der Diffusionstensor-Bildgebung (DTI), um die funktionelle Behandlungsplanung weiter voranzutreiben.

Behandlungsplanung mit allen relevanten Daten

Mit Elements Trajectory Planning kann der Zielpunkt für die Bestrahlung, unter Berücksichtigung aller relevanten Daten wie segmentierte Risikostrukturen und Faserbahnen, definiert werden.

Erstellen des Cranial SRS w/ Cones-Dosisplans

Nach der Vorbereitung folgt die Planung mit Elements Cranial SRS w/ Cones.

Präzise Positionierung des Bestrahlungsziels

Informationen zu verschiedenen Datensätzen, Fiber Tracking, Trajektorien und kritischen Strukturen ermöglichen eine hochpräzise Definition des Bestrahlungsziels.

Optimierte Zielbogenpositionierung

Nach erfolgreicher Positionierung des Bestrahlungsziels werden mit dem patentierten 4Pi-Algorithmus die Lage und Länge der Bögen sowie die Couch-Winkel optimiert, um die Risikoorgane bestmöglich zu schonen.

Darstellen von Faserbahnen bei der Planung

Die optimale Positionierung und Verifizierung des Bestrahlungsziels wird neben den segmentierten Strukturen auch durch das integrierte Fiber Tracking Element und die Darstellung der Faserbahnen ermöglicht.

Darstellung der Bogenebene

Spezielle Darstellung der Bogenebene zur Optimierung der Gantry-Winkel, um die Dosis an den Risikoorganen weiter zu reduzieren und die Dosisverteilung anzupassen.

Erfahren Sie mehr über ähnliche Produkte

Stereotaxie
Stereotaktische Planung & Chirurgie neu definiert
Erfahren Sie mehr 

Weitere Informationen zum Cranial Functional-Workflow

Klinische Studie

Khattab et al. 2021

Erfahren Sie mehr über nicht invasive Thalamotomie bei refraktärem Tremor mit rahmenloser Radiochirurgie.

Zur Studie 

Klinische Literaturdatenbank

Medizinischen Fortschritt durch wissenschaftliche Evidenz vorantreiben

Brainlab Clinical Affairs betreibt modernste klinische Forschung und liefert wissenschaftliche Evidenz zur Entwicklung sicherer, effizienter und kostengünstiger Technologien.

Zur Literaturdatenbank 

Webinar

Sichere Neuroablation durch erweiterte Bildbearbeitung

Nader Pouratian, MD, von der UCLA Health Neurosurgery und Mohamed Khattab, MD, vom Vanderbilt University Medical Center reden über Kriterien zur Patientenauswahl, Dosisermittlung, Voraussetzungen für sichere radiochirurgische Behandlungen, Vorteile von SRS bei der Behandlung von essentiellem Tremor und vieles mehr.

Zum Webinar