Geschäftspartner

Brainlab hat durch die enge Zusammenarbeit mit seinen Zulieferern und seine strategischen Partnerschaften ein Netzwerk von Komplementärtechnologie, Wissen, Service und Vertrieb etabliert. Durch Joint Ventures kann Brainlab seinen Kunden Lösungen und Services anbieten, die effizienter in deren Arbeitsumfeld integriert werden können.

Die AO Foundation ist eine medizinische Stiftung mit internationalen Forschungs- und Bildungsaktivitäten. Sie widmet sich dem medizinischen Fortschritt und einer verbesserten Patientenversorgung in den Bereichen Trauma-Chirurgie, Orthopädie und muskuloskelettale Erkrankungen. Die 1958 von 13 Chirurgen und Orthopäden gegründete Stiftung hat ihren Hauptsitz in Davos. Die AO ist heute mit über 5000 Chirurgen weltweit eines der wichtigsten und größten Netzwerke im medizinischen Bereich. Die AO Foundation hat sich hauptsächlich auf die Bereiche Trauma-, Wirbelsäulen-, MKG- und Veterinärchirurgie spezialisiert.

Biomet Inc. entwickelt, produziert und vertreibt mit ihren Tochtergesellschaften in erster Linie Produkte, die von Spezialisten für muskuloskelettale Erkrankungen in chirurgischen und nicht-chirurgischen Therapien eingesetzt werden. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst rekonstruktive Produkte, Zahnimplantate für die Wiederherstellungschirurgie, Fixierungsprodukte, Geräte für die interne und externe Fixierung im Bereich Orthopädie, MKG-Implantate und Knochenersatzmaterial, Wirbelsäulen- sowie Arthroskopie-Produkte, Textilien, Stützmaterial etc. Das in Warsaw, Indiana, ansässige Unternehmen Biomet und seine Tochtergesellschaften liefern ihre Produkte derzeit in über 100 Länder.

BK Medical ist ein weltweit führender Anbieter von Ultraschallsystemen für Bildbearbeitungssoftware in den Bereichen interventionelle Radiologie, Chirurgie, Urologie und Anästhesie. Das Unternehmen hat in den letzten 30 Jahren qualitativ hochwertige diagnostische Ultraschallsysteme entwickelt und produziert, die Ärzte bei ihren täglichen Herausforderungen unterstützen. Das leistungsfähige Flex Focus 800 Ultraschallsystem ist mit der Quantum-Technologie ausgestattet, mit der qualitativ hochwertige diagnostische Bilder erzeugt werden können. Die Systeme mit den neuen Kraniotomie-Ultraschallsonden und -Schallköpfen sind exzellente Lösungen für die neurochirurgische Bildgebung.

Boston Scientific zählt seit über 35 Jahren zu den Marktführern im Bereich Medizintechnologie. Mit seinen innovativen, leistungsstarken Lösungen können Gesundheitskosten gesenkt, bisher nicht behandelbare Erkrankungen adressiert und die Lebensqualität der Patienten weltweit verbessert werden.

Aesculap, eine Sparte der B. Braun Melsungen AG, konzentriert sich auf Produkte, die für einen reibungslosen Ablauf im OP und im Katheterlabor sorgen, einschließlich chirurgischer Instrumente für offene und minimal-invasive Eingriffe, Kathetersysteme für interventionelle Therapien, Motorsysteme, Endoskope, Hochfrequenzgeräte und Navigationssysteme. Aesculap zählt zu den weltweit besten Implantatherstellern für Orthopädie, Neurochirurgie sowie kardiovaskuläre und spinale Therapien. Darüber hinaus bietet Aesculap umfassende Instrumenten-Management-Systeme, OP-Sets und hochwertige Dienstleistungen an – frei nach dem Motto „All it takes to operate“.

Das Unternehmen DePuy Synthes Companies verfügt über das weltweit größte Portfolio an Orthopädie-Produkten und -Dienstleistungen für Behandlungen in den Bereichen Gelenkersatz, Trauma, Wirbelsäule, Sportmedizin und MKG. DePuy Synthes Companies ist außerdem ein weltweit führender Anbieter von neurologischen Lösungen mit Produkten und Dienstleistungen für neurochirurgische, neurovaskuläre, Wirbelsäulen- und MKG-Behandlungen.

Elekta ist ein im Gesundheitswesen tätiges Unternehmen, das bahnbrechende und wichtige Neuerungen sowie klinische Lösungen zur Behandlung von Krebs und Gehirnerkrankungen vorantreibt. Das Unternehmen entwickelt hochkomplexe, moderne Hilfsmittel und Systeme zur Behandlungsplanung in der Strahlentherapie und Radiochirurgie sowie Software-Systeme zur Verbesserung der Abläufe für das gesamte Behandlungsspektrum bei einer Krebserkrankung. Elekta steckt neue wissenschaftliche und technische Grenzen ab und stellt intelligente und ressourcenschonende Lösungen zur Verfügung, auf die sich Ärzte und Patienten verlassen können. Ziel des Unternehmens ist es, das Leben von Patienten zu verbessern, zu verlängern oder sogar zu retten. Die Onkologie- und Neurochirurgie-Lösungen von Elekta werden heute bereits in über 6.000 Krankenhäusern auf der ganzen Welt eingesetzt. Elekta beschäftigt weltweit ca. 3.400 Mitarbeiter. Der Firmenhauptsitz befindet sich in Stockholm und das Unternehmen ist an der Nordic Exchange unter dem Tickersymbol EKTAb notiert.

GE Healthcare bietet medizintechnische Lösungen und Dienstleistungen an, um den stetig wachsenden Bedarf an medizinischen Leistungen mit verbesserter Qualität weltweit abzudecken und die Kosten im Gesundheitswesen zu senken. Das Angebotsportfolio von GE Healthcare reicht von medizinischer Bildgebung, Software und IT, Patientenüberwachung, medizinischer Diagnostik, Arzneimittelforschung, biopharmazeutischen Fertigungstechnologien bis hin zu Lösungen zur Effizienzsteigerung. Damit erhalten Ärzte neue Möglichkeiten für eine bessere Behandlung von Erkrankungen.

Intel, der weltweite Marktführer von Silikon-Innovationen, entwickelt Technologien, Produkte und Initiativen, um die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen kontinuierlich zu verbessern.

Jan Medical ist ein Medizintechnikunternehmen, das wichtige Daten zur Erweiterung der Therapiemöglichkeiten und Verbesserung der Diagnostik für Patienten mit Gehirnerkrankungen bereitstellt. Zu seinen proprietären Plattformtechnologien gehört Nautilus BrainPulse™.

Leica Microsystems ist ein weltweit führender Entwickler und Hersteller von innovativen optischen High-Tech-Präzisionssystemen für die Analyse von Mikrostrukturen. In den Bereichen Mikroskopie, Bildbearbeitungssysteme, Probenvorbereitung, Halbleitertechnik sowie Medizintechnik gehört Leica Microsystems weltweit zu den Marktführern und bietet mit seinen chirurgischen Mikroskopen neue Ansätze in der Mikrochirurgie. Leica Microsystems ist ein internationales Unternehmen mit einem weitreichenden Händlernetzwerk und Niederlassungen in über 100 Ländern.

Seit über 60 Jahren verbindet Lima Corporate seine Erfahrung im Bereich der Orthopädie mit seinem technologischen Know-how auf dem Gebiet der implantierbaren biomechanischen Materialien. Für die implantierbaren Prothesen und das Knochenersatzmaterial werden modulare Systeme und innovative Materialien verwendet, wie trabekuläres Titan, nanostrukturiertes Titan, Keramik, Bioglas-Beschichtungen, Hydrogel und Stammzellen für Anwendungen im Bereich der Orthopädie. Die langjährige Erfahrung des Unternehmens basiert darüber hinaus auf intensiven Forschungsaktivitäten im Rahmen wissenschaftlicher Projekte in Zusammenarbeit mit europäischen Universitäten. Aufgrund dieser Faktoren ist Lima Corporate auf den wichtigsten Märkten weltweit vertreten.

Das 1948 gegründete Unternehmen Waldemar LINK zählt zu den führenden Herstellern im Bereich orthopädische Implantate und Sonderanfertigungen für die Tumorchirurgie sowie Megaprothesen für den Einsatz bei großen Knochendefekten. Trauma-Implantate, chirurgische Instrumente für die Wirbelsäulen-, Schulter-, Hand- und Fußchirurgie sowie ein vielfältiges Schienen- und Bandagensortiment runden das LINK-Produktprogramm ab. Das in Hamburg ansässige Unternehmen mit seinen 800 Mitarbeitern weltweit, davon 400 vor Ort, ist ein wichtiger Akteur in der Implantatindustrie.

Merge Healthcare ist Marktführer in der Entwicklung und Bereitstellung von Software und Dienstleistungen im Bereich medizinische Bildgebung und Informationsmanagement. Merge Healthcare ist bereits seit über 20 Jahren Marktführer in der medizinischen Bildgebung und Informationstechnologie. Dieser Erfahrungsschatz fließt in die innovativen Lösungen des Unternehmens ein, die es OEMs und Endverbrauchern bietet.

Mobius Imaging entwickelt und produziert hochentwickelte Bildgebungstechnologien, die nahtlos in vorhandene medizinische Arbeitsabläufe integriert werden können. Die „Intelligent Imaging“-Technologie wurde entwickelt, um medizinischem Fachpersonal jederzeit und überall gestochen scharfe Bilder zur Verfügung zu stellen, ohne zusätzlichen Zeitaufwand oder höhere Komplexität bei der Behandlung. Mit „Intelligent Imaging“ sind die Möglichkeiten grenzenlos – ganz gleich, ob es sich um Bildgebung im OP, in der Notaufnahme oder anderen klinischen Umgebungen handelt. Das 2008 gegründete Unternehmen Mobius hat für sein erstes kommerzielles Produkt „Airo Mobile Intraoperative CT System“ die 510(k)-Zulassung erhalten. Des Weiteren wurde mit Brainlab eine Vereinbarung zum exklusiven Vertrieb und Service unterzeichnet.

Johann Diedrich Möller erfüllte sich mit J.D. Möller Optische Werke seinen Lebenstraum. Das 1864 gegründete Unternehmen stellt Präzisionsoptik für die Medizin und Wissenschaft her. Heute wird das in der Forschung und Entwicklung tätige Unternehmen unter dem Namen Haag-Streit Surgical geführt. Wie Möller-Wedel ist es weltweit führend im Bereich chirurgische Mikroskopie. Seit seiner Gründung im Jahr 2012 gehört Haag-Streit Surgical zur schweizerischen Haag-Streit-Gruppe, die sich auf die Herstellung und Vermarktung von medizintechnischen Produkten spezialisiert hat.

Mit seinen innovativen Plattformen für die nächste Generation der minimal-invasiven Herz- und kranialen Chirurgie ist das 1998 gegründete Unternehmen MRI Interventions, Inc. führend im aufstrebenden Sektor der MRT-gestützten Interventionen. Das von der FDA zugelassene ClearPoint®-System von MRI Interventions kann zusammen mit der vorhandenen MRT-Suite für diverse minimal-invasive Gehirnoperationen verwendet werden. Durch die leistungsstarke Bildgebung der interventionellen Plattformen von MRI Interventions können Behandlungsergebnisse optimiert sowie gleichzeitig Kosten und Behandlungszeiten reduziert werden.

NDI ist ein führender Anbieter von 3D-Messtechnik mit weltweit mehreren Tausend Installationen in über 30 Ländern. Darüber hinaus ist NDI autorisierter Partner von Brainlab für reflektierende Einweg-Markerkugeln.

Olympus bietet umfassende Dienstleistungen für medizinisches Fachpersonal, die von der Entwicklung medizintechnischer Geräte für Diagnosen und Behandlungen, über Klinikverwaltungssysteme und sonstige IT-Systeme für das Gesundheitswesen bis hin zu Anwenderschulungen für Ärzte und Krankenschwestern zu Olympus-Produkten reichen. Außerdem setzt das Unternehmen seinen Schwerpunkt auf die Entwicklung chirurgischer Endoskope und Endo-Therapie-Produkte, da sich immer mehr Patienten für diese deutlich schonendere Behandlungsart im Vergleich zur offenen Chirurgie entscheiden.

Philips Healthcare entwickelt innovative Produkte für eine bessere Patientenversorgung zu geringeren Kosten. Philips Healthcare ist hauptsächlich in den folgenden vier Geschäftsbereichen tätig: bildgebende Systeme für die medizinische Diagnostik, Patientenversorgung und medizinische Informatik, Kundendienstleistungen und Gesundheitslösungen für Zuhause.
Mit seinen zahlreichen MRT-gestützten Therapien leistet Philips darüber hinaus einen wertvollen Beitrag zur Patientenversorgung in Bereichen wie Radioonkologie, Gynäkologie und Neurochirurgie. Ein Beispiel hierfür ist die intraoperative MRT-Lösung für vereinfachte Neurochirurgie-Eingriffe.

RaySearch Laboratories ist ein Medizintechnikunternehmen, das hochentwickelte Softwarelösungen für eine präzisere Strahlentherapie bei Krebserkrankungen entwickelt. Teil seines Produktportfolios ist das RayStation®-Behandlungsplanungssystem, das an Kliniken weltweit verkauft wird. Darüber hinaus werden die RaySearch™-Produkte über Lizenzvereinbarungen mit führenden Industriepartnern wie Philips, Nucletron, IBA, Varian und Brainlab vertrieben. Bisher wurden 15 Produkte mit Hilfe von Geschäftspartnern in den Markt eingeführt. Die RaySearch™-Software wird derzeit in über 2.500 Kliniken in über 65 Ländern eingesetzt. RaySearch wurde im Jahr 2000 als Ableger des Karolinska-Instituts in Stockholm gegründet. Das Unternehmen wird im Small Cap-Segment der NASDAQ OMX in Stockholm gelistet.

Siemens Healthcare Sector ist einer der weltweit größten Zulieferer im Gesundheitswesen und ein Trendsetter in den Bereichen medizinische Bildgebung, Labordiagnostik, medizinische Informationstechnologie und Hörgeräte. Siemens bietet seinen Kunden Produkte und Lösungen für die gesamte Patientenversorgung aus einer Hand – von der Prävention und Früherkennung, über die Diagnose, bis hin zur Therapie und Nachsorge. Durch eine Optimierung klinischer Arbeitsabläufe für die häufigsten Krankheiten sorgt Siemens zusätzlich dafür, dass das Gesundheitswesen schneller, besser und kostengünstiger wird.

Smith & Nephew gehört mit seiner langjährigen, bis ins Jahr 1934 zurückreichenden Erfahrung im Bereich orthopädische Versorgung zu den verlässlichsten Unternehmen dieser Branche. Heute ist es ein internationaler Anbieter von zukunftsweisenden Gelenkersatzsystemen für Knie, Hüfte und Schulter, von Trauma-Produkten zur Reparatur von Knochenbrüchen sowie von zahlreichen anderen medizinischen Geräten zur Schmerzlinderung und Wundheilung im Gelenkbereich. Smith & Nephew Orthopaedics entwickelt kontinuierlich neue Materialien und Techniken, um den wachsenden Anforderungen von Patienten und Kliniken hinsichtlich länger haltbarer Implantate und heilungsfördernder Trauma-Produkte gerecht zu werden.

Toshiba ist ein international führender und innovativer Anbieter von Hightech-Produkten, der verschiedene elektrotechnische und elektronische Geräte herstellt und vermarktet. Dazu zählen Informations- und Kommunikationssysteme, digitale Konsumgüter, elektronische Geräte und Komponenten, Energiesysteme (einschließlich Nuklearenergie), industrielle und soziale Infrastruktursysteme sowie Haushaltsgeräte. Toshiba wurde 1875 gegründet und verfügt heute über ein weltweites Netzwerk von über 740 Unternehmen mit 199.000 Mitarbeitern. Sein Jahresumsatz beträgt über 6,6 Mrd. Yen (49,6 Mrd. EUR).

Trumpf Medical entwickelt und fertigt moderne medizintechnische Ausstattung für OP-Säle, Intensivstationen und angrenzende Klinikbereiche, um das Krankenhauspersonal bestmöglich in der effizienten und sicheren Fürsorge für die Patienten zu unterstützen. Sein Produktportfolio umfasst flexible und modulare OP-Tische, Funktionsmobiliar für Operationssäle und Intensivstationen sowie innovative Technologien für OP-Leuchten und Kamera-, Videoverwaltungs-, Integrations- und chirurgische Assistenzsysteme. Bisherige Meilensteine in der Medizintechnik des Unternehmens waren im Jahr 1978 die ersten Installationen von Deckenstativen, 1997 die Entwicklung des patentierten Koppelstellensystems für OP-Tische, 2005 die weltweit erste OP-Leuchte mit LED-Technologie und 2010 die Einführung der ersten modularen Deckenversorgungseinheit. Seit August 2014 ist Trumpf Medical Teil von Hill-Rom, einem führenden Hersteller von medizintechnischen Produkten und Dienstleistungen.

Ulrich Medical ist ein unabhängiges Familienunternehmen, das 1912 gegründet wurde. Mit seinen innovativen, weltweit erfolgreichen Produkten für die Wirbelsäulenchirurgie, seinen CT-/MRT-Kontrastmittelinjektoren und chirurgischen Instrumenten setzt es neue Maßstäbe.

Varian Medical Systems Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von integrierten Systemen für die Krebstherapie, mit denen täglich Tausende von Patienten behandelt werden. Das Unternehmen ist einer der Hauptlieferanten von Röntgenröhren und Digitaldetektoren für Röntgenanlagen im medizinischen, wissenschaftlichen und industriellen Bereich.

Das in Arlington, Tennessee, ansässige Medizintechnikunternehmen Wright Medical Technology Inc. entwickelt, produziert und vertreibt weltweit seit über 50 Jahren orthopädische Implantate und Instrumente. Seit seiner Gründung setzt das Unternehmen mit seinem großen Produktportfolio neue Maßstäbe in der Orthopädietechnik. Von Investitionen in neue Werkstofftechnologien bis hin zu hochentwickelten Produkten und Instrumenten ist Wright stets danach bestrebt, Lösungen für die täglichen Herausforderungen an orthopädisches Fachpersonal zu finden.

Carl Zeiss ist eine internationale Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie mit Hauptsitz in Oberkochen. Die Carl Zeiss Gruppe ist in sechs Konzernbereiche gegliedert, die in den Sparten Biowissenschaften und Medizintechnik, Systemlösungen für die Industrie und optische Konsumgüter agieren. Das Unternehmen ist in über 30 Ländern vertreten und besitzt Produktionsstätten in Europa, Amerika und Asien.

Ziehm Imaging entwickelt, produziert und vertreibt weltweit mobile röntgenbasierte Bildgebungssysteme. Das Unternehmen ist bereits seit vielen Jahren Marktführer in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Heute ist Ziehm Imaging ein internationaler Systemanbieter mit über 300 Mitarbeitern weltweit. Durch seine Kompetenz und Kreativität sowie den ständigen Dialog und die enge Zusammenarbeit mit seinen Partnern erhöht Ziehm Imaging die Messlatte im Bereich mobile röntgenbasierte Bildgebung und avanciert weltweit zu einem Trendsetter für interventionelle Bildgebung. Ziehm Imaging erhielt mehrere Auszeichnungen für seine bahnbrechenden Technologien, u. a. den iF Design Award 2011 und Frost & Sullivan Award 2006, 2007, 2009, 2011 und 2012.

Zimmer ist ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für den Gelenkersatz von Knie und Hüfte sowie für Wirbelsäulenbehandlungen bei akuten und chronischen Rückenschmerzen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine breite Produktpalette für die Bereiche Trauma, Zahnimplantate und orthopädische Chirurgie. Das 1927 gegründete Unternehmen Zimmer bietet effektive Technologien für den Gelenkersatz von Knie und Hüfte, einschließlich minimal-invasiver Gelenkersatzsysteme, die orthopädische Chirurgen darin unterstützen, die Mobilität von Patienten wieder herzustellen sowie Arthrosen und Traumata zu behandeln.