Press Releases

Truebeam STx mit Novalis® Radiosurgery bietet vielfältige Möglichkeiten in der nicht-invasiven Krebstherapie

Truebeam STx mit Novalis® Radiosurgery bietet vielfältige Möglichkeiten in der nicht-invasiven Krebstherapie
Universitätsklinikum Freiburg setzt erstmals neues System für bildgeführte Radiochirurgie ein

München, den 6. Juni 2011 – Das Universitätsklinikum Freiburg führt als erstes Klinikum in Europa TrueBeam STx mit Novalis® Radiosurgery für die strahlentherapeutische Krebsbehandlung ein. Das bildgesteuerte Radiochirurgiesystem für die nicht-invasive1 Behandlung verwendet modernste Technologien der beiden Medizintechnikhersteller Varian und Brainlab für die Bildgebung, Behandlungsplanung und -durchführung. Mit dem neuen System können Ärzte radiochirurgische Behandlungen schnell und präzise durchführen.

Bei der Radiochirurgie werden in nur einer Sitzung gut- und bösartige Tumore sowie ausgewählte weitere Indikationen mittels hochdosierter Strahlung therapiert. Ein stationärer Krankenhausaufenthalt ist in der Regel nicht nötig. Vielmehr werden die meisten Patienten ambulant behandelt und können noch am selben Tag ihren gewohnten Alltagsaktivitäten nachgehen. Radiochirurgie kann auch dann noch eine Option sein, wenn ein konventioneller chirurgischer Eingriff als zu riskant eingeschätzt wird.

Das neue Radiochirurgiesystem am Freiburger Klinikum verfügt über einen Hochleistungs-Linearbeschleuniger der neuesten Generation mit Multilamellenkollimator. Die Bestrahlungseinheit rotiert um den Patienten und kann die Bestrahlung aus verschiedenen Winkeln plazieren. Der computergesteuerte 6D-Behandlungstisch bewegt sich automatisch in 6 Richtungen und erzielt dadurch eine präzise Patientenpositionierung. In Kombination mit der hochqualitativen Bildgebung und der Positionierungssoftware ermöglicht das System Ärzten die effiziente, präzise und flexible Behandlung ihrer Patienten.

„Die Technologie von Varian und Brainlab liefert uns eine ausgereifte Lösung, mit der für radiochirurgische Behandlungen notwendigen hohen Präzision. Diese erlaubt es uns, die Belastung für das umliegende gesunde Gewebe zu minimieren“, sagt Prof. Dr. Anca-Ligia Grosu, Ärztliche Direktorin der Klinik für Strahlenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg.

Der hochleistungsfähige TrueBeam STx mit Novalis® Radiosurgery bietet mehr als die doppelte Strahlungsintensität im Vergleich zur Vorgängergeneration und liefert eine Dosisleistung von bis zu 2.400 Monitor Einheiten pro Minute. „Auf diese Weise fällt die Behandlung kürzer und angenehmer für den Patienten aus, da diese mit TrueBeam STx mit Novalis® Radiosurgery in der Regel in wenigen Minuten durchgeführt werden kann“, erklärt Prof. Dr. Grosu.

Das System umfasst eine Software zur Behandlungsplanung, die eine einfache Zusammenarbeit der beteiligten Experten ermöglicht: Ärzte, Strahlenonkologen, Physiker und Neurochirurgen können sich über ein web-basiertes Netzwerk austauschen und gemeinsam die Behandlung für den Patienten definieren. Ein innovatives onkologisches Informationssystem stellt sämtliche Patientendaten in einer einzigen elektronischen Akte bereit, auf die jederzeit und von überall zugegriffen werden kann.

Das Klinikum Freiburg wird TrueBeam STx mit Novalis® Radiosurgery für nicht-invasive stereotaktische Krebsbehandlungen in Kopf und Körper – unter anderem für Lunge, Leber und Prostata – einsetzen. „Mit dieser Technologie können sich neue Behandlungsmöglichkeiten für Tumore und andere Indikationen mittels nicht-invasiver Radiochirurgie ergeben“, ist Prof. Dr. Grosu überzeugt.

Über Brainlab

Brainlab entwickelt, produziert und vertreibt computergestützte Medizintechnik für präzise, minimal-invasive Eingriffe. Zu den Hauptprodukten des Unternehmens zählen bildgestützte Systeme und Softwarelösungen, die hochgenaue Echtzeitinformationen für die chirurgische Navigation sowie die radiochirurgische Planung und Behandlung liefern.

Brainlab Technologie erleichtert die Zusammenarbeit zwischen Kliniken und klinischen Anwendern in zahlreichen Disziplinen wie Neurochirurgie, Onkologie, Orthopädie, HNO-Kunde, MKG und Wirbelsäulenchirurgie sowie Traumatologie. Die technologische Integration ermöglicht eine verbesserte und effizientere Behandlung.

Brainlab wurde 1989 gegründet und beschäftigt 960 Mitarbeiter an 16 Standorten weltweit. Das Unternehmen mit Hauptsitz in München hat in über 80 Ländern über 5.000 Systeme installiert.

Weitere Informationen finden Sie unter www.brainlab.com

Über Varian Medical Systems

Varian Medical Systems, Inc., ein in Palo Alto, Kalifornien, ansässiges Unternehmen, ist der weltweit führende Hersteller medizinischer Geräte und Software zur Behandlung von Krebs und anderer Beschwerden mit Radiochirurgie sowie Strahlen-, Protonen- und Brachytherapie. Die Firma liefert Informatik-Software zur Verwaltung großer Krebskliniken, Strahlentherapiezentren und medizinischer Onkologiepraxen.

Varian ist ein erstrangiger Lieferant von Röhren und Digitaldetektoren für Röntgenbilder in medizinischen, wissenschaftlichen und industriellen Anwendungen. Auch liefert Varian Produkte zur Röntgenabbildung für Frachtdurchleuchtungen und industrielle Inspektionen. Varian Medical Systems hat ca. 5.400 Mitarbeiter an Produktionsstandorten in Nordamerika, Europa und China sowie seinen circa 70 Vertriebs- und Support-Büros weltweit.
Für mehr Informationen besuchen Sie http://www.varian.com/

Ansprechpartner für die Presse

Brainlab Sales GmbH
Gaëlle Dubois
Tel.: 089 / 991 568 - 704
Fax: 089 / 991 568 – 33
E-Mail: gaelle.dubois@Brainlab.com

BSKom GmbH
Eva Birle / Michael Berger
Tel.: 089 / 13 95 78 27 11
Fax: 089 / 13 95 78 27 79
E-Mail: birle@bskom.de