SmartBrush

Make sure you choose the correct software version by selecting the Brainlab logo in the bottom corner of the corresponding software

Multimodale Optionen

Allgemeines

Wenn Sie durch Bildfusion koregistrierte Datensätze verwenden, können Sie in allen fusionierten Datensätzen Objekte anzeigen und modifizieren.

Wenn Sie verschiedene Datensätze für die Segmentierung verwenden, wird automatisch ein multimodales Objekt erstellt. Wenn das Einzeichnen in einem multimodalen Layout (nebeneinander oder spinale Ansicht) erfolgt, werden die beiden Datensätze in den Ansichten vom Algorithmus berücksichtigt.

Wenn das Einzeichnen in einem monomodalen Layout erfolgt:

  • werden die beiden ersten Datensätze, in denen das Objekt eingezeichnet wird, vom Algorithmus berücksichtigt.
  • Ab dem dritten Datensatz berücksichtigt der multimodale Algorithmus die Informationen aus den letzten beiden ausgewählten Datensätzen zum Einzeichnen des Objekts.

Sichtbarkeitsoptionen



Verwenden Sie ①, um die Objektsichtbarkeit ein- oder auszuschalten.

Beispiel mit multimodalen Bilddatensätzen



Option

Zum Einzeichnen verwendete Informationsdaten

Einzeichnen des Tumors in einem MR-T1-Datensatz

MR-T1-Datensatz

Ansichtswechsel in einen fusionierten MR-T2-Datensatz und Fortfahren mit Einzeichnen

MR-T1 und MR-T2

Art.-Nr.: L60917-26DE

Date of publication: 2017-03-22