TraumaCad

DIGITALE VORLAGEN FÜR DIE ORTHOPÄDIE

Die TraumaCad®-Software setzt neue Maßstäbe im Bereich der digitalen Planung und ermöglicht Chirurgen eine schnelle und präzise orthopädische Planung.

Screenshot der TraumaCAD-Software „Auto Hip“
Planung einer Hüft-OP mit der TraumaCad-Software

EFFEKTIVE TOOLS FÜR EIN BREITES INDIKATIONSSPEKTRUM

TraumaCad bietet Orthopäden ein digitales Toolkit, um Eingriffe präoperativ zu planen und das zu erwartende Ergebnis zu simulieren. Außerdem können wichtige klinische Messungen schnell überprüft, Prothesen abgemessen sowie Osteotomien und Frakturrepositionen visualisiert werden.

  • Durch die automatische Erkennung anatomischer Regionen im Röntgenbild kann bei der Planung von Knie- oder Hüft-TEP, bei Korrekturen schwerer Deformierungen und beim Einsatz von Taylor Spatial Frames wertvolle Zeit gespart werden
  • Automatische Erkennung von Kalibriergeräten für präzise Messungen und die richtige Vorlagenauswahl
  • Vorausberechnung der Komponentengröße und Konfiguration mit stets aktualisierter Implantatbibliothek
  • Präoperative Berichte einschließlich Patienten- und OP-Informationen
  • Nahtlose Integration in nahezu jeden PACS (mit oder ohne Viewer)
  • Innovative mobile Version für die Planung von Totalendoprothesen
Planung einer Hüft-OP mit TraumaCad und dem KingMark-Kalibrierungsgerät

AUTOMATISCHE PLANUNG FÜR HÜFTENDOPROTHETIK

TraumaCad liefert schnelle und intuitive Tools für die präoperative Planung von Hüft-Totalendoprothesen-OPs, einschließlich postoperativer Ergebnisanalyse.

  • Automatische Berechnung der Implantatgröße und Platzierung von Pfanne und Schaft
  • Berechnung von Beinlänge und Offset mit unterschiedlicher Komponentenauswahl mit der „Reduction“-Funktion
  • Bestimmung der Schaft- und Pfannen-Anteversion mit postoperativen Messinstrumenten
  • Schnellere Implantatauswahl mit benutzerdefinierten Sets
  • KingMark ist ein Kalibriergerät für anterior-posteriore Röntgenbilder des Beckens zur genauen Kalibrierung von Bildern und zur Messung der Patientenanatomie
Planung einer Knie-Totalendoprothese mit TraumaCad Digital Templating

SCHNELLE, AUTOMATISCHE PLANUNG FÜR KNIEENDOPROTHETIK

Mit der automatischen Knie-Planungssoftware von TraumaCad können Ärzte Resektionen für den Erhalt der Gelenklinien schnell und einfach beurteilen, die optimale Ausrichtung planen und Komponentengrößen prognostizieren.

  • Automatische Positionierung der Resektionslinien, Vorlagenpositionierung und Implantat-Größenbestimmung
  • Automatische Erstellung von Fragmenten zur Visualisierung der zu erwartenden Knieausrichtung
  • Schnelles Anzeigen der Varus-/Valgus-Ausrichtung, Flexion und posterioren Neigung der Femur- und Tibia-Komponenten mit dem Assistenten für postoperative Ergebnisse
  • Schnellere Implantatauswahl mit benutzerdefinierten Sets
Korrigieren von Deformierungen mit TraumaCad

ERWEITERTE MESS- UND VORLAGEN-FUNKTIONEN

TraumaCad ist eine prozessorientierte Applikation mit einer umfassenden digitalen Implantatbibliothek und einer vollständigen Palette an Tools und Messgeräten. Neben Hüfte und Knie bietet TraumaCad auch Module für die Bereiche Deformierung, Kinderchirurgie, Trauma, Wirbelsäule, obere Extremitäten, Fuß und Sprunggelenk sowie 3D-Planung.

  • Deformierung – Einfache Tools mit Mess- und Planungsinstrumenten zur Korrektur von Deformierungen, einschließlich externer Fixierung
  • Kinderchirurgie – Breite Palette an Messgeräten für die Kinderchirurgie, einschließlich Hüftdeformierungsanalyse und Wachstumsberechnung
  • Trauma – Definieren, Drehen und Verkleinern von Frakturfragmenten und Bestimmen von Nagel-, Schrauben- und Plattengrößen
  • Wirbelsäule – Verschiedene Instrumente zur Wirbelsäulenvermessung, einschließlich Cobb-Winkel, Osteotomie und Fragmentmanipulation
Zusammenarbeit mit Implantatherstellern auf der ganzen Welt über sicheren Cloud-basierten Zugriff

ZUSAMMENARBEIT MIT KLINISCHEM PERSONAL UND PARTNERN

TraumaCad wurde entwickelt, um die Zusammenarbeit mit klinischem Personal und Implantatpartnern zu vereinfachen. Über Quentry können Chirurgen die ursprünglichen Röntgenbilder und Vorlagen mit Kollegen und Implantatpartnern teilen, um sich gegenseitig zu beraten und die chirurgische Planung zu bestätigen.

  • Sichere Zusammenarbeit ermöglicht das Planen und Anzeigen desselben Falles zwischen dem Implantatpartner und dem Chirurgen
  • Erstellen von detaillierten präoperativen Berichten, einschließlich Teilenummern, Implantatgrößen und anderen Planungsinformationen
  • Übersichtsberichte einschließlich Inventarliste für alle anstehenden OPs
  • TraumaCad verhilft Implantatfirmen dazu, auf Fallbilder zuzugreifen, Berichte zu generieren und gleichzeitig Pläne zu erstellen

MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN

TraumaCad bietet verschiedene Geschäftsmodule, die ganz auf die Bedürfnisse der Chirurgen zugeschnitten sind. Alle Versionen enthalten eine automatisch aktualisierte Implantatbibliothek, die PACS-Integration, die automatische Kalibrierung und Bilderkennung sowie automatische Software-Upgrades.

  • TraumaCad Server – Windows serverbasierte Software für mittelgroße/große medizinische Einrichtungen
  • TraumaCad Web – Monatliches Abonnement für kleine/mittelgroße medizinische Einrichtungen sowie zur privaten Nutzung; Zugriff auf TraumaCad über Quentry von jedem PC mit Internetzugang
  • TraumaCad Mobile – HTML5-Webapplikation für iPads und jeden PC oder Mac Browser