Nominiert
für den
Deutschen
Zukunftspreis

Mehr erfahren


Nominiert für den
Deutschen Zukunftspreis

Mehr erfahren

Das Team um Stefan Vilsmeier, Claus Promberger und Prof. Dr. med. Cordula Petersen wurde mit der Technologie ExacTrac Dynamic® für den Deutschen Zukunftspreis 2022 nominiert.



Das Team um Stefan Vilsmeier, Claus Promberger und Prof. Dr. med. Cordula Petersen wurde mit der Technologie ExacTrac Dynamic®
für den Deutschen Zukunftspreis 2022 nominiert.

Der Deutsche Zukunftspreis

Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation

Der Deutsche Zukunftspreis wird jährlich durch den deutschen Bundespräsidenten vergeben und zeichnet herausragende technische, ingenieur- und naturwissenschaftliche Leistungen aus, die für den Standort Deutschland wirtschaftliche Impulse geben können.

2021 wurden die Forscher:innen des Mainzer Unternehmens BioNTech Uğur Şahin, Özlem Türeci, Christoph Huber und Katalin Karikó mit dem Deutschen Zukunftspreis für ihre Entwicklung eines mRNA-Impfstoffs gegen das Coronavirus ausgezeichnet.

Schalten Sie ein, wenn der Deutsche Zukunftspreis in Berlin vergeben wird!

Mittwoch, 26. Oktober
22.15 Uhr im ZDF



Zum Deutschen Zukunftspreis  

Der Deutsche Zukunftspreis

Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation

Der Deutsche Zukunftspreis wird jährlich durch den deutschen Bundespräsidenten vergeben und zeichnet herausragende technische, ingenieur- und naturwissenschaftliche Leistungen aus, die für den Standort Deutschland wirtschaftliche Impulse geben können.

2021 wurden die Forscher:innen des Mainzer Unternehmens BioNTech Uğur Şahin, Özlem Türeci, Christoph Huber und Katalin Karikó mit dem Deutschen Zukunftspreis für ihre Entwicklung eines mRNA-Impfstoffs gegen das Coronavirus ausgezeichnet.

Schalten Sie ein, wenn der Deutsche Zukunftspreis in Berlin vergeben wird!

Mittwoch, 26. Oktober
22.15 Uhr im ZDF

Die Nominierten

Die Nominierten

Unsere Technologie

ExacTrac Dynamic

Lungenkrebs ist weltweit die häufigste Krebstodesursache
und fordert pro Jahr allein in Deutschland rund 45.000 Menschenleben.

Die Erkrankung wird meist im fortgeschrittenen Stadium entdeckt, da Symptome oft erst spät auftreten. Während der Bestrahlung bewegen sich Patient:innen und auch der Tumor wird durch die Atmung unregelmäßig verschoben. Daher wird üblicherweise bislang ein rund um den Tumor festgelegter Sicherheitsbereich (sogenannter „Motion Envelope“) bestrahlt, der den gesamten Raum umfasst, in dem sich der Tumor aufgrund der Atmung bewegt. Das hat den Nachteil, dass die Behandlung auch gesundes Lungengewebe zerstört, was die Lungenfunktion beeinträchtigt. Zusätzlich sind kleine (und in der Regel heilbare) Tumore auf einem 2D-Röntgenbild nur schwer bis gar nicht zu erkennen. Könnte man diese kleinen Tumore bereits im Frühstadium erfassen und behandeln, würden die Überlebenschancen der Patient:innen steigen.

Strahlentherapie heute und in der Zukunft

Um diesen Herausforderungen zu begegnen wurde ExacTrac Dynamic entwickelt: Mit Hilfe der Technologie können Patient:innen mit den verschiedensten Tumorvarianten während der Bestrahlung millimetergenau positioniert werden.

Auf diese Weise gelingt es, wirkungsvoll Tumorgewebe zu zerstören und gleichzeitig gesundes Gewebe zu schonen.

Das Potenzial der Technologie ist enorm: Bereits heute werden mit ExacTrac Dynamic zahlreiche Patient:innen mit Tumoren im Gehirn, der Wirbelsäule, der Brust und der Prostata behandelt. ExacTrac Dynamic ermöglicht eine wesentlich präzisere Bestrahlung in weniger Sitzungen als bei herkömmlichen Strahlenbehandlungen und Patient:innen gewinnen so während und nach der Behandlung an Lebensqualität.

Derzeit wird ExacTrac Dynamic so weiterentwickelt, dass in Zukunft auch andere solide Tumore, inklusive kleinere, sich bewegende Lungentumore präzise behandelt werden können.

Für die Entwicklung dieser bahnbrechenden Methode arbeiten Stefan Vilsmeier und Claus Promberger eng mit Prof. Cordula Petersen zusammen, deren Erkenntnisse aus der Praxis in dieses Projekt mit einfließen.

Erfahren Sie mehr zur Behandlung
mit ExacTrac Dynamic

More information 

Erfahren Sie mehr über
Lung Motion Management

More information 

Von der Diagnose bis zur Behandlung – Erfahren Sie mehr über Patientenpositionierung mit modernster Bildgebungstechnologie in diesem Video

Our Technology

ExacTrac Dynamic

Lungenkrebs ist weltweit die häufigste Krebstodesursache
und fordert pro Jahr allein in Deutschland rund 45.000 Menschenleben.

Die Erkrankung wird meist im fortgeschrittenen Stadium entdeckt, da Symptome oft erst spät auftreten. Während der Bestrahlung bewegen sich Patient:innen und auch der Tumor wird durch die Atmung unregelmäßig verschoben. Daher wird üblicherweise bislang ein rund um den Tumor festgelegter Sicherheitsbereich (sogenannter „Motion Envelope“) bestrahlt, der den gesamten Raum umfasst, in dem sich der Tumor aufgrund der Atmung bewegt. Das hat den Nachteil, dass die Behandlung auch gesundes Lungengewebe zerstört, was die Lungenfunktion beeinträchtigt. Zusätzlich sind kleine (und in der Regel heilbare) Tumore auf einem 2D-Röntgenbild nur schwer bis gar nicht zu erkennen. Könnte man diese kleinen Tumore bereits im Frühstadium erfassen und behandeln, würden die Überlebenschancen der Patient:innen steigen.

Strahlentherapie heute und in der Zukunft

Um diesen Herausforderungen zu begegnen wurde ExacTrac Dynamic entwickelt: Mit Hilfe der Technologie können Patient:innen mit den verschiedensten Tumorvarianten während der Bestrahlung millimetergenau positioniert werden.

Auf diese Weise gelingt es, wirkungsvoll Tumorgewebe zu zerstören und gleichzeitig gesundes Gewebe zu schonen.

Das Potenzial der Technologie ist enorm: Bereits heute werden mit ExacTrac Dynamic zahlreiche Patient:innen mit Tumoren im Gehirn, der Wirbelsäule, der Brust und der Prostata behandelt. ExacTrac Dynamic ermöglicht eine wesentlich präzisere Bestrahlung in weniger Sitzungen als bei herkömmlichen Strahlenbehandlungen und Patient:innen gewinnen so während und nach der Behandlung an Lebensqualität.

Derzeit wird ExacTrac Dynamic so weiterentwickelt, dass in Zukunft auch andere solide Tumore, inklusive kleinere, sich bewegende Lungentumore präzise behandelt werden können.

Für die Entwicklung dieser bahnbrechenden Methode arbeiten Stefan Vilsmeier und Claus Promberger eng mit Prof. Cordula Petersen zusammen, deren Erkenntnisse aus der Praxis in dieses Projekt mit einfließen.

Erfahren Sie mehr zur Behandlung
mit ExacTrac Dynamic

More information 

Erfahren Sie mehr über
Lung Motion Management

More information 


Von der Diagnose bis zur Behandlung – Erfahren Sie mehr über Patientenpositionierung mit modernster Bildgebungstechnologie in diesem Video