3D-Wirbelsäulennavigation

Mit Effizienz zum chirurgischen Ziel

Mit Effizienz zum chirurgischen Ziel

Entdecken Sie mehr

Ist Navigation wirklich notwendig?

Ein Wirbelsäulenchirurg braucht keine Navigation. Genauso wenig wie man GPS braucht, um von A nach B zu kommen. Man kann eine Karte verwenden oder sich die Route merken, bevor man sich auf den Weg macht. Ein GPS liefert allerdings viel mehr als nur eine Wegbeschreibung. Es zeigt einem den schnellsten Weg oder auf welcher Route man Staus umgehen kann. Und es informiert darüber, ob man gleich in die falsche Straße abbiegen wird.

Wirbelsäulenchirurgen kommen bekanntlich immer an ihrem gewünschten Ziel an. Wirbelsäulennavigation hilft dabei, noch effizienter ans Ziel zu kommen.

Kontakt

Orientierungshilfe für Chirurgen

Die Wirbelsäulennavigation verstärkt die umfassenden Fachkenntnisse und Erfahrungen des Chirurgen. Die Software ist eine Ergänzung für den Chirurgen und bietet zusätzliche Informationen und Orientierungshilfen.

Höhere Genauigkeit, weniger Strahlenbelastung

Mit der Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie können Pedikelschrauben genau eingesetzt und die Strahlenbelastung stark reduziert werden.

Erhöhte Genauigkeit

Verglichen mit konventionellen chirurgischen Techniken können mit der Brainlab Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie Pedikelschrauben präzise eingesetzt werden. Navigieren Sie in Implantaten und Instrumenten auf 2D-Bildern, 3D-Scans, MRT- oder CT-Datensätzen – in jeder Phase der OP.

  • Genaues Planen von Inzisionen und Trajektorien mit jedem Instrument
  • Unterstützung beim Einsetzen von Implantaten, insbesondere in anatomisch kritischen Bereichen
  • Orientierungshilfe für posteriore Inzisionen und minimal-invasive Eingriffe

Niedrigere Strahlenbelastung

Aufgrund des präzisen Instrumententrackings sind mit der Brainlab Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie weniger Verifizierungsscans erforderlich, wodurch die Strahlenbelastung für Patienten und OP-Teams reduziert wird. Visualisieren Sie Inzisionen und Trajektorien in Echtzeit und planen Sie Eingriffe mit jedem Instrument auf der Hautoberfläche.

  • Niedrigere Strahlenbelastung für Patienten und OP-Teams
  • Planen von Inzisionen und Trajektorien auf der Hautoberfläche
  • Visualisieren von Instrumenten auf 2D-Bildern, 3D-Scans, MRT- oder CT-Scans in Echtzeit

Wirbelsäulennavigation als Unterstützung

Bildgestützte Software für Wirbelsäulenchirurgie mithilfe von 3D-Scans, MRT- oder CT-Datensätzen

Navigieren Sie auf allen Bildgebungsdaten, wie CT, MRT und Fluoro 3D, um wichtige Informationen in die Navigation zu integrieren.

Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie für das Entfernen von Wirbelsäulentumoren mit einem Navigationssystem

Importieren Sie vorgeplante Objekte, wie Schrauben mit Trajektorien und konturierte Tumore, um Kontextinformationen hinzuzufügen.

Simulation vor der Inzision

Behandlung unterschiedlicher Indikationen

Das Behandlungsspektrum der Brainlab Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie reicht von Eingriffen an der Hals-, oberen Brust- und Rückenwirbelsäule, bis hin zu Routine-OPs an der unteren Lendenwirbelsäule sowie bei schweren Deformierungen, Tumorbehandlungen und chirurgischen Planungen. Es können sowohl prä- als auch intraoperative Bilder für die Navigation registriert werden, so dass Sie mit dem geeignetsten Datensatz arbeiten können.

Trajektorienplanung für Wirbelsäulenchirurgie

Eingriffe bei degenerativen Erkrankungen

Für Routine-Eingriffe bei degenerativen Erkrankungen können Sie das Einsetzen von Pedikelschrauben mithilfe der Offset-Funktion intraoperativ planen. Ihre Eintrittspunkte und Trajektorien können sogar vor der ersten Inzision geplant und gespeichert werden. Nach der Planung werden Sie dann im Autopilot-Modus zu Ihrem geplanten Ziel geführt.

Workflow für navigierte Wirbelsäulenchirurgie

Korrektur von Deformierungen

Bei Eingriffen zur Korrektur von Deformierungen wie Skoliose können Sie auf mehreren Datensätzen gleichzeitig navigieren, um alle präoperativen Informationen zu bündeln. Mit Applikationen zum Fusionieren von Bilddatensätzen können Ihre präoperativen Pläne zur intraoperativen Position des Patienten angepasst werden. Dies spart Zeit und reduziert die Strahlenbelastung, da keine zusätzlichen intraoperativen Scans erforderlich sind.

Spinale Navigationssoftware zum Entfernen von Wirbelsäulentumoren

Tumorresektion

Durch die unter der Oberfläche angezeigten 3D-Objekte wird eine präzisere Zugangsplanung, weiterer Kontext und ein besseres Verständnis der Patientenanatomie ermöglicht. So können Sie fundierte Entscheidungen mit Live-Updates während des Eingriffs treffen.

Navigation für jeden Chirurgen

Die Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie bildet die Basis für die Digitalisierung des gesamten Wirbelsäuleneingriffs

Konfiguration nach Maß

Die Navigationssoftware Spine & Trauma bildet die Basis für die Digitalisierung des gesamten Wirbelsäulenchirurgie-Workflows Ihres Krankenhauses. Starten Sie mit dieser übersichtlichen Software und erweitern Sie Ihr Portfolio bei Bedarf.

Integration für jeden OP-Saal

Die Brainlab Navigationssoftware Spine & Trauma eignet sich für jeden Chirurgen und jede Operation. C-Bögen, Cone-Beam-CTs, intraoperative CTs, Angio-Geräte und Instrumente von Drittherstellern können nahtlos in Brainlab Produkte integriert werden. Unabhängig von Budget, Workflow oder vorhandenen Geräten können wir Sie bei Ihren Eingriffen unterstützen.

Wirbelsäulen- und Trauma-Navigation mit automatischer intraoperativer Bildregistrierung, z. B. mit Ziehm Vision RFD 3D-Scans
Die Brainlab Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie integriert Instrumente für bildgestützte Eingriffe an der Wirbelsäule

Integration vorhandener Instrumente

Die Navigationssoftware für Wirbelsäulenchirurgie lässt sich nahtlos in Ihre chirurgischen Eingriffe integrieren. Dank des offenen Plattformkonzepts können Sie alle Instrumente verwenden, die Sie tagtäglich benötigen.

Navigation mit aktuellem OP-Aufbau

Die Navigationssoftware Spine & Trauma lässt sich leicht in einen vorhandenen OP-Saal integrieren und ist mit jedem Bildgebungssystem kompatibel. Der Kauf proprietärer Bildgebungshardware ist daher nicht notwendig.

Bildregistrierung

Karbon-Referenzklemme zur Reduzierung von Artefakten und zur Verwendung auf jedem Wirbelkörper

FDA-Zulassung für Loop-X ausstehend

Unsere Vision für die digitale Wirbelsäulenchirurgie

Die Navigationssoftware Spine & Trauma bildet die Grundlage unserer Vision für die digitale Wirbelsäulenchirurgie. Aufbauend auf der Software werden erweiterte Planung, robotische Bildgebung, chirurgische Roboterassistenz und Instrumentenintegration eingesetzt.

1FDA-Zulassung ausstehend

Die Lücke schließen:

Die Lücke schließen:

Neue Perspektiven in der digitalen Wirbelsäulenchirurgie

Mit unserer Zukunftsvision für die digitale Wirbelsäulenchirurgie schließen wir eine Lücke. Das Ziel: mehr Flexibilität für Ärzte und bessere Behandlungsergebnisse für Patienten.

Entdecken Sie mehr

Sie möchten mehr Effizienz beim Erreichen Ihrer geplanten Ziele bei Wirbelsäuleneingriffen?