MST Enschede

Thjis Schopmann, OP-Manager

Beim Bau eines neuen Operationssaals ist es extrem wichtig, Entscheidungen zusammen mit dem Team zu treffen und Systeme zu wählen, die flexibel an den Workflow angepasst werden können. Brainlab Digital O.R. erfüllt diese Voraussetzung und passt wie angegossen – wie ein OP-Handschuh.“

Über MST Enschede

  • Eröffnet im Jahr 2016
  • 3083 Krankenhausmitarbeiter
  • 600 Betten
  • 14 Operationssäle

Neben der Basispatientenversorgung bietet das Medisch Spectrum Twente (MST) hohe Kompetenz in speziellen klinischen Fachbereichen, wie der Herz- und Neurochirurgie, und verfügt über eine hochentwickelte Intensivstation. Als eine der modernsten Einrichtungen in den Niederlanden versorgt das Krankenhaus die unterschiedlichsten Indikationen in einem großen Einzugsbereich. Das Herzstück des Krankenhauses ist der sogenannte „Hot Floor“, auf dem sich alle 14 Operationssäle und Intensivstationen befinden. MST bleibt an der Spitze der Innovation und ist ein wichtiger Referenzstandort für andere Krankenhäuser in Europa und in den USA.

 

Herausforderungen

  • Die Arbeit mit vielen unterschiedlichen Softwaresystemen (OP-Terminplanung, Patientenregistrierung, Steuerung der Sterilisationseinheit usw.) mit jeweils unterschiedlichen Schnittstellen
  • Komplizierte Videodokumentation innerhalb einzelner, nicht miteinander verbundener Systeme
  • Fehlende Möglichkeit, Patientendaten von KIS oder PACS in den OP-Saal zu integrieren
  • Langsames Speichern der generierten Patientendaten in Krankenhausarchiven

Ziele

  • Integration des System-Outputs unterschiedlicher Softwareapplikationen in ein konsolidiertes System
  • Bereitstellung verständlicher Informationen für alle OP-Teammitglieder
  • Intuitive, einfache Interaktion mit Patientendaten im OP-Saal
  • Einbindung zusätzlicher Bilddaten, wie z. B. Screenshots und chirurgische Videos, in den Patientenbericht
  • Schnelle OP-Planung, selbst wenige Minuten vor dem Eingriff
  • Schnelles Speichern der generierten Patientendaten in Krankenhausarchiven

OP-Konfiguration

Highlights

  • Das modulare Design der Brainlab Digital O.R.-Integration bietet die Flexibilität, den OP jederzeit durch weitere Applikationen und Systeme zu erweitern
  • Aufgrund seiner hohen Benutzerfreundlichkeit wird Brainlab Buzz von allen OP-Teammitgliedern in allen klinischen Fachbereichen eingesetzt
  • Schnelle Datenverfügbarkeit im OP-Saal durch vorzeitiges Abrufen der Daten außerhalb der Stoßzeiten
  • Direkte Archivierung klinisch generierter Bilder und Dokumentationen im ausgewählten Krankenhausarchiv
 
Brainlab_DigitalOR_MST_Enschede_895x500.jpg

Moderne digitale OP-Integration mit Fokus auf weniger Software-Schnittstellen