Newsroom

Brainlab präsentiert auf dem Digital-Gipfel 2018 KI-basierte Medizintechnologie der Zukunft

Brainlab - Mixed Reality - Augmented Reality Studio
3. Dezember 2018

Digitalisierung – Kuenstliche Intelligenz – Spatial Computing

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat Brainlab als wichtigen Player bei der Digitalisierung in der Gesundheitsbranche zum diesjährigen Digital-Gipfel eingeladen. Thema der Veranstaltung: „Künstliche Intelligenz – ein Schlüssel für Wachstum und Wohlstand“. Die Plattform für die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels findet vom 3. bis 4. Dezember in Nürnberg statt.

Brainlab präsentiert einen KI-basierten Operationssaal der Zukunft – und bietet Besuchern des Digital-Gipfels die Möglichkeit, selbst in die neue Welt der Chirurgie einzusteigen: In einer Live-Demo können Interessierte erfahren, wie virtuelle und reale Welt verschmelzen und anatomische Strukturen durch Spatial Computing erlebbar werden. Mit Hilfe dieser Technologie wird es möglich sein, mehrdimensionale virtuelle anatomische Darstellungen in reale klinische Arbeitsabläufe zu integrieren. Erwarteter Vorteil für die Mediziner: Präzision, Zusammenarbeit und intuitive Bedienbarkeit lassen sich dadurch verbessern.

In diesem Umfeld nimmt Brainlab eine Vorreiterrolle ein: Als exklusiver Partner aus der Medizinbranche arbeiten die Münchner mit dem in Kalifornien ansässigen Unternehmen Magic Leap  zusammen. Gemeinsames Ziel ist, eine zukunftsweisende Lösung aus virtuellen und physischen Umgebungen für den Einsatz in Operationssälen, Strahlentherapie-Behandlungsräumen, Intensivstationen sowie in der Radiologie zu entwickeln.

Stefan Vilsmeier, Gründer und CEO von Brainlab, ist auf dem Digital-Gipfel zudem Gast in der Diskussionsrunde „Künstliche Intelligenz in wichtigen Anwendungsbereichen, Produktion, Mobilität und Gesundheit“. Gesprächspartner sind u.a. Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit, und Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.