KRANIALE KONTURIERUNG

Effiziente Arbeitsabläufe für automatisierte Radiochirurgie

Mit einfach zu bedienenden, schnellen Planungstools erhalten Ärzte Flexibilität beim Konfigurieren von Planungsvorlagen entsprechend individueller klinischer Protokolle. 

Elements Cranial Contouring , Anatomical Mapping, SmartBrush, Cranial Distortion Correction, Angio Contouring, Fiber Tracking
Segmentation Cranial – Anpassung verschiedener Anatomien und Modalitäten

ELEMENTS SEGMENTATION CRANIAL

Auf Basis eines anpassungsfähigen anatomischen Software-Modells lässt sich je nach Modalität eine Vielzahl anatomischer Strukturen erkennen und als Objekte erstellen. Die hohe Genauigkeit und Konsistenz der erstellten Objekte machen Elements Segmentation Cranial zu einem elementaren Bestandteil präziser Behandlungsplanung.

  • Anatomical Mapping von kranialen MR-Datensätzen mit einer detaillierten Zuordnung aller Gewebeklassen
  • Die buchstäbliche Kennzeichnung jedes einzelnen Voxels lässt keinen Raum für Unklarheiten und ermöglicht eine transparente, durchgängige Überprüfung der anatomischen Registrierung
  • Spezielle, auf einem patentierten synthetischen Gewebemodell basierende Technologie, die auf die Vielfalt bei Bildgebung und Anatomie ausgelegt ist
  • Automatische Segmentierung aller relevanten anatomischen Hirnstrukturen für qualitativ hochwertige Behandlungspläne
  • Effiziente und konsistente Automatisierung des zeitaufwändigen Konturierungsverfahrens
  • Intuitive, benutzerfreundliche Überprüfungs- und Bearbeitungsfunktionen
Bildfusion und Korrektur kranialer Verzerrungen

Elements Image Fusion mit Cranial Distortion Correction

MR Distortion Correction schafft die Voraussetzung für genauere Co-Registrierungen, eine hochpräzise Konturierung und Fibertracking – ganz unabhängig von der Modalität. Die elastische Co-Registrierung kompensiert Verzerrungen in MR-Datensätzen.

  • Multimodale, elastische Co-Registrierung von kranialen MR-Bilddaten auf CT- oder MR-Referenzdatensätze
  • Einzeichnen von Tumoren auf korrigierten MR-Datensätzen für eine bessere SRS-Zieldefinition
  • Korrigieren von DTI-Sequenzen für genaueres Fibertracking
  • Qualitätssicherung durch Visualisierung der Lage und des Ausmaßes von MR-Verzerrungen
  • Direkter Vergleich zwischen den originalen und entzerrten Bilddaten
Volumetrisches Einzeichnen von Objekten – schnell und einfach mit SmartBrush

ELEMENTS SMARTBRUSH

Elements SmartBrush bietet interaktive, multiplanare 3D-Tumor-Konturierung, wodurch das volumetrische Einzeichnen von Pathologien und anatomischen Strukturen in medizinischen Bilddaten schnell und einfach wird.

  • Anomalie-Erkennung erleichtert das initiale Setup
  • Intelligente Interpolation und Konturenerweiterung
  • Multimodale Konturierung in Side-by-Side-Ansichten
  • Tumorvolumen-Bericht mit Berechnung der RECIST- und McDonald-Kriterien
SmartBrush Angio – Schnelle Definition eines kranialen Nidus

ELEMENTS SMARTBRUSH ANGIO

Elements SmartBrush Angio* wurde zur schnellen und umfassenden Definition eines kranialen Nidus entwickelt. Durch die automatische Farbkennzeichnung des Blutflusses in dynamischen 2D-Angiographien kann der Nidus eindeutig von benachbarten Arterien und Blutgefäßen unterschieden werden. In einer innovativen Fusion mit dem Schwerpunkt auf vaskulären Strukturen werden zusätzliche 3D-Daten registriert, wodurch eine multimodale Nidus-Definition ermöglicht wird.

  • Unterstützung von diagnostischen, dynamischen 2D-Angiographien, selbst ohne Localizer
  • Farbkodierter Blutfluss zur Differenzierung des Nidus zu benachbarten Arterien und Blutgefäßen
  • Automatische 3D-Gefäßsegmentierung im Vergleich zu optimierten volumetrischen Bilddatensätzen
  • Vaskuläre Co-Registrierung, bei der 3D-Daten nicht-lokalisierten dynamischen 2D-Angiographien zugeordnet werden
  • Automatische volumetrische Nidus-Segmentierung und erweiterte Präzisionsmethoden

Fibertracking – Datenanreicherung von anatomischen Landkarten

Elements Fibertracking

Mit Elements Fibertracking ist es so einfach wie nie zuvor, anatomische Daten mit detaillierten Informationen über die weiße Substanz zu ergänzen.

  • Verarbeiten und Visualisieren von Daten der Diffusionstensor-Bildgebung (DTI) für eine erweiterte Behandlungsplanung
  • Neue Brain Projection-Ansicht zur direkten Überprüfung und funktionalen Planung durch Erstellen des relevanten Bereichs auf dem Kortex
  • ROI-basiertes Tracking mit integriertem ROI-Pinsel sowie halb- oder vollautomatischer Segmentierung
  • Konvertierung der Ergebnisse in 3D-Objekte für die Verwendung als Risikoorgane in RT-Applikationen

*

CE-Kennzeichnung erteilt, FDA-Zulassung ausstehend