Technologie

Bei Brainlab steht vor allem der Mensch im Mittelpunkt. Daher haben wir uns auf die Entwicklung von Spitzentechnologien spezialisiert und tragen dazu bei, einen globalen Medizinstandard zu etablieren und die medizinische Versorgung zu verbessern.

Es ist unser Ziel, Patienten die bestmögliche Medizintechnik sowie qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen, um die vielfältigen Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen und deren Erwartungen sogar zu übertreffen. Um dies zu erreichen, beschäftigt Brainlab zahlreiche Fachexperten, die davon überzeugt sind, dass es im Streben nach höchster Qualität keine Grenzen gibt.
Stefan Vilsmeier, CEO

 

CHIRURGIE-PRODUKTE

Brainlab entwickelt und integriert Produkte für die verschiedenen Phasen eines chirurgischen Eingriffs: von der Software für die ersten Planungsschritte, über Software und Systeme für die chirurgische Navigation, bis hin zu Anwendungen für die Datenverwaltung und -bearbeitung sowie die intraoperative Bildgebung und chirurgische Nachbehandlung. Mithilfe dieser Datenintegration können Ärzte Patientendaten in vollem Umfang nutzen, was angesichts der wachsenden und immer komplexer werdenden Datenmengen von essenzieller Bedeutung ist.

Ähnlich wie bei einem GPS im Automobil- oder Mobilfunkbereich werden bei der chirurgischen Navigation – auch bildgestützte, computergestützte oder softwaregestützte Chirurgie genannt – die chirurgischen Instrumente in Bezug zur tatsächlichen Anatomie des Patienten gesetzt und in Echtzeit auf einem Bildschirm während des Eingriffs angezeigt.

Das Herzstück der Plattformen ist die Software von Brainlab, die sowohl für Routine-, als auch für komplexe chirurgische Eingriffe entwickelt wurde. Durch intuitive Benutzerschnittstellen können Arbeitsabläufe für die bildgestützte Chirurgie beschleunigt werden. Die Software von Brainlab bietet Chirurgen eine universelle Integration von Instrumenten und eine offene Plattform, damit diese mit den Implantaten und Instrumenten der gewünschten Hersteller arbeiten können.

Die Kraniale Navigationssoftware von Brainlab bietet dieselbe Flexibilität mit den wichtigsten Mikroskopanbietern. In Kombination mit den transportablen oder deckenmontierten Navigationsplattformen von Brainlab erhalten Chirurgen über Multi-Touch-Bildschirme Zugriff auf Visualisierungs- und Registrierungsfunktionen.

Mit Automatic Image Registration kann eine schnelle Patientenregistrierung mit intraoperativen Bildern für eine kontinuierliche Navigation sichergestellt werden.

Die Brainlab Elements, bestehend aus Software-Modulen für den Einsatz im chirurgischen Bereich, unterstützen Chirurgen darin, Patientendaten optimal für die präoperative Planung zu nutzen. Elements kann mit seinen automatisierten Funktionen, wie z. B. Image Fusion und SmartBrush, für die intelligente Planung der unterschiedlichsten Eingriffe verwendet werden.

Die chirurgische Navigation von Brainlab ist umfangreich und skalierbar, mit minimalistischen bis hin zu voll ausgestatteten Plattformen. Mit Curve™ Image Guided Surgery als ultimativem Kontrollzentrum wird die herkömmliche bildgestützte Navigation zur informationsgestützten Chirurgie von Brainlab. Kick® Purely Navigation, verfügbar mit optischem oder elektromagnetischem (EM) Tracking, bietet Flexibilität und Effizienz in minimalistischem Design und auf kleiner Standfläche für eine optimierte Navigation.

Der Zugang zu Echtzeitinformationen revolutioniert chirurgische Eingriffe und wird zum wesentlichen Bestandteil des klinischen OP-Alltags. Mit Airo® Mobile Intraoperative CT können intraoperative Scans für die Qualitätskontrolle im Handumdrehen erstellt werden. Dadurch erhalten Ärzte ein Maximum an Informationen für die chirurgische Entscheidungsfindung.

Buzz® Digital O.R. ist eine zentrale Informationsplattform, mit der die effektive Verwaltung zunehmend komplexer werdender Daten und OP-Datenanforderungen vereinfacht wird. Dieses Computer- und IP-basierte System ermöglicht den effektiven Umgang mit OP-relevanten Informationen.

 

PRODUKTE FÜR DIE RADIOCHIRURGIE/RADIOTHERAPIE

Mit der Software und Hardware für Radiochirurgie/Radiotherapie von Brainlab kann die Strahlendosis für Patienten mit Krebs- und funktionellen Erkrankungen geplant, überwacht und appliziert werden. Verschiedene Software-Applikationen und Hardware-Systeme bieten erweiterte Möglichkeiten für die optimierte Planung, Überwachung und Verifizierung von Behandlungen, um während der gesamten Behandlungsdauer eine hohe Präzision zu erzielen.

Die iPlan® RT-Software optimiert die Behandlungsplanungsfunktionen für eine erstklassige Radiochirurgie mit erweiterten, qualitativ hochwertigen Tools und bietet vereinfachte, automatisierte klinische Arbeitsabläufe. Behandlungen können mithilfe unterschiedlicher Techniken präzise geplant werden.

Brainlab Elements ist eine Suite von Planungslösungen für die Radiotherapie, die optimal aufeinander abgestimmt sind. Durch diesen modularen Ansatz können Benutzer ihre täglichen Planungsaufgaben ganz einfach und effektiv umsetzen. Mit den Brainlab Elements werden unterschiedliche Fachdisziplinen, wie z. B. Radioonkologie und Neurochirurgie, über skalierbare Anschlüsse miteinander verbunden.

Novalis® Radiosurgery ermöglicht gezielte nicht- oder minimal-invasive* Radiochirurgiebehandlungen von malignen und nichtmalignen Erkrankungen des gesamten Körpers. Weltweit wird Novalis in über 300 Krankenhäusern eingesetzt. Das Novalis Certified-Programm bietet allen Beteiligten – ob Chirurgen, Pflegekräften oder Patienten und deren Familien – ein besseres Verständnis der Maßnahmen, die Krankenhäuser für eine sichere und spezielle medizinische Versorgung der Patienten ergreifen. Chirurgen und Radioonkologen, die Novalis Radiosurgery verwenden, sind Teil eines globalen Netzwerks von Ärzten, die sich der Weiterentwicklung im Bereich Radiochirurgie widmen.

Mit der ExacTrac®-Röntgenüberwachung kann die Patientenposition während der Bestrahlung kontrolliert werden. ExacTrac erkennt Tumorbewegungen, die z. B. durch die Bewegung des Patienten oder die Atmung verursacht werden. Diese können mit ExacTrac oder einem anderen, vom Arzt favorisierten IGRT-Tool kompensiert werden. Die Röntgenüberwachung basiert auf der inneren Anatomie des Patienten, wodurch eine äußerst präzise Überprüfung der Patientenposition sichergestellt wird. Diese hohe Präzision ermöglicht den Einsatz der rahmenlosen Radiochirurgie anstelle des Kopfrahmens, der in der Regel bei stereotaktischen Behandlungen verwendet wird.

*Einige Ärzte wählen für bestimmte Eingriffe einen minimal-invasiven Kopfrahmen.

 

INFORMATIONS- UND WISSENSAUSTAUSCH

Durch die Integration von Patientendaten-Tools von Brainlab wird der Behandlungsablauf vereinfacht und die Zusammenarbeit zwischen den Ärzten gefördert.

Quentry® ist der Cloud-basierte Service von Brainlab für den Bilddatenaustausch und die interdisziplinäre Zusammenarbeit.
Quentry ermöglicht Krankenhäusern, Kliniken, Zentren für diagnostische Bildgebung und Physikern, von überall innerhalb eines sicheren klinischen Netzwerks auf diagnostische Bilder und Dokumente zuzugreifen, diese zu kontrollieren und an andere freizugeben.

Mit Origin Server können Behandlungen von verschiedenen Standorten aus gleichzeitig oder sequenziell auf einem Server geplant werden. Dies funktioniert auch krankenhausübergreifend, weshalb sich Origin Server sehr für die interdisziplinäre Zusammenarbeit eignet. Chirurgen können standort- und zeitunabhängig an kritischen Behandlungsschritten teilnehmen, ganz gleich ob vor Ort oder per Fernzugriff.

Aufgrund der zahlreichen benutzerdefinierten Optionen der Technologie von Brainlab ist es möglich, die Systemintegrität zu wahren und gleichzeitig die Ressourcen- und Workflow-Anforderungen anzupassen. Durch die Weiterentwicklung der Planungs- und Behandlungstechnologie fördert Brainlab die interdisziplinäre Zusammenarbeit und den Zugang zu konsistenteren Behandlungen.